Sie sind hier: Startseite » Markt » Personen

Cloud & Software-Geschäft


Ingram Micro Cloud verstärkt Führungsmannschaft in Deutschland
Markus Vogt und Fatos Tota starten als Senior Manager



Die Führungsmannschaft von Ingram Micro Cloud bekommt in Deutschland Unterstützung von erfahrenen Neuzugängen: Markus Vogt trägt seit 1. November 2022 die Verantwortung für die Business Unit Cyber Security. Fatos Tota leitet bereits seit 1. Oktober 2022 die Business Unit Software. Beide Senior Manager berichten direkt an Atila Kaplan, Director Cloud & Software und Mitglied der Geschäftsleitung von Ingram Micro Deutschland.

Markus Vogt verantwortet seit 1. November 2022 die Business Unit Cyber Security von Ingram Micro. Der Vertriebsspezialist verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung im globalen IT-Sektor und konnte in seinen Stationen als Business Unit Manager Microsoft & Cloud bei Tech Data sowie zuvor als Head of Business Research & Development bei der Also Deutschland GmbH bereits umfassende Expertise in der Distribution und im Cloud-Geschäft mit Microsoft und AWS sammeln. Zuletzt war Markus Vogt als Director Alliances bei der Wipro Technologies GmbH tätig.

Am 1. Oktober 2022 startete Fatos Tota bei Ingram Micro und leitet als Senior Manager das Software ISV Business des Bereichs Cloud & Software. In seiner Funktion wird Fatos Tota vor allem die bestehenden Geschäftsbeziehungen zu den Lieferanten vertiefen und ausbauen, neue ISV Hersteller gewinnen und den Softwarebereich in die digitale Zukunft führen. Fatos Tota kam von der Belkin GmbH, bei der er in verschiedenen Funktionen tätig war und zuletzt als Regional Sales Manager die Verantwortung für das Sales-Team in der DACH-Region trug. Fatos Tota war bereits von 1997 bis 2010 in verschiedenen verantwortlichen Positionen bei Ingram Micro tätig.

"Ich freue mich über die Verstärkung meines Teams durch die beiden sehr erfahrenen ITK-Manager, die dank ihrer Expertise wertvolle Impulse für die zukünftige Ausrichtung unseres Cloud & Software-Geschäfts geben werden", so Atila Kapla, Director Software & Cloud. "Eine wesentliche Rolle spielen dabei die Wachstumschancen durch die fortschreitende Digitalisierung. Gleichzeitig werden die Bedrohungen für Unternehmensnetzwerke immer zahlreicher und ausgefeilter. Wir setzen deshalb auf den Ausbau unseres Security-Portfolios mit besonderem Augenmerk auf Services und Trainings, um unsere Partner und ihre Kunden zu befähigen, sich bestmöglich vor Cyberangriffen zu schützen."

Ingram Micro legt einen wesentlichen Schwerpunkt auf den Ausbau des Cyber-Security-Portfolios. Das Center of Excellence (CoE) in Utrecht bietet Services, Trainings, Beratung und Lösungen. Mit Ressourcen des Ingram Micro Solution Centers führen die Cyber-Security-Experten Schwachstellenscans und Penetration-Tests durch, um Unternehmen Sicherheitslücken in ihrer Hard- und Software sowie IT-Konfiguration aufzuzeigen. (Ingram Micro: ra)

eingetragen: 07.11.22
Newsletterlauf: 26.01.23

Ingram Micro: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Personen

  • Cloud & Software-Geschäft

    Die Führungsmannschaft von Ingram Micro Cloud bekommt in Deutschland Unterstützung von erfahrenen Neuzugängen: Markus Vogt trägt seit 1. November 2022 die Verantwortung für die Business Unit Cyber Security. Fatos Tota leitet bereits seit 1. Oktober 2022 die Business Unit Software.

  • Keepit stärkt mit Michael Heuer Position in DACH

    Keepit, herstellerneutrale Cloud-native Anbieterin von SaaS Data Backup-Lösungen mit Blockchain-Verifizierung und eigenen Rechenzentren innerhalb der EU, hat Michael Heuer zum VP DACH berufen. Der langjährige Cybersicherheitsexperte verantwortet in seiner Rolle das gesamte Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein erklärtes Ziel ist es, das Unternehmenswachstum in der Region voranzutreiben und das Partnergeschäft auszubauen.

  • Björn Goerke wird neuer CTO von proAlpha

    Die proAlpha Unternehmensgruppe, Anbieterin von ERP+ -Softwarelösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie, hat sich in zentraler Position mit einer sehr namhaften und renommierten Managerpersönlichkeit verstärkt: Mit Wirkung zum 1. Oktober 2022 übernimmt Björn Goerke den Posten als Chief Technology Officer (CTO) der gesamten proAlpha Unternehmensgruppe.

  • Neues Führungspersonal für Wachstumsphase

    Aryaka, Spezialistin für vollständig gemanagte Cloud-basierte WAN- und Security-Lösungen, hat die Berufung drei neuer C-Level-Führungskräfte bekanntgegeben. Zu ihnen zählt Dennis Monner, Gründer und ehemaliger CEO der von Aryaka im vergangenen Jahr akquirierten Cloud-Security-Spezialistin Secucloud aus Hamburg, der ab sofort die Rolle des Chief Commercial Officer übernimmt.

  • Automatisierung von Geschäftsentscheidungen

    Actico, Anbieterin von Software zur digitalen Entscheidungsfindung mithilfe Künstlicher Intelligenz, freut sich, mit Thomas Meyer einen international erfahrenen Manager aus dem Finanzbereich als Chief Revenue Officer (CRO) und Mitglied der Geschäftsführung gewonnen zu haben. Actico will mit der neuen Verstärkung die Sichtbarkeit ihrer anerkannten KI-basierten Plattform zur Automatisierung von Geschäftsentscheidungen erhöhen und damit national wie international weiter wachsen.

  • Enge Zusammenarbeit mit AWS

    Devoteam hat Boro Milivojevic zum neuen AWS-Verantwortlichen und Country Manager für die Unternehmenssparte Devoteam A Cloud ernannt. Innerhalb des Unternehmenspfeilers Devoteam A Cloud sind alle Angebote kombiniert, die die Dienstleistungen und Produkte in Kooperation mit AWS abdecken. In seiner neuen Rolle wird der erfahrene IT-Spezialist eng mit AWS zusammenarbeiten, um den Weg in Richtung digitale Transformation für die Kunden von Devoteam zu ebnen.

  • Daten das wichtigste Asset für Unternehmen

    Teradata führt ihren Transformationskurs in der Schweiz mit einem neuen Country Manager fort: Liliana Scheck leitet ab September das lokale Geschäft des Anbieters für Cloud Data Analytics. Schecks Ziel ist es, Schweizer Unternehmen bei ihrer Innovationskraft und Wettbewerbsstärke mithilfe der Datenanalyse-Technologie von Teradata zu unterstützen. Diese ermöglicht es ihnen, den strategischen Wert ihrer Daten voll auszuschöpfen, komplexe Geschäftsentscheidungen zu treffen und schneller auf Marktveränderungen und Kundenbedürfnisse zu reagieren. Zudem setzt Scheck den Fokus auf strategische Kooperationen mit globalen und lokalen Schweizer Partnern.

  • Neuausrichtung der Vertriebsaktivitäten

    Jochen Wießler hat am 1. November 2021 bei Unit4, internationale Software-Anbieterin mit Hauptsitz in Utrecht (Niederlande) die Verantwortung als Regional President für den deutschsprachigen Raum (DACH) und Osteuropa übernommen. Das Unternehmen verzeichnet seit Jahren kontinuierliches Wachstum mit seinen Cloud-basierten Lösungen zur Steuerung von Unternehmensprozessen in den Bereichen HR, Finanzen, Projektmanagement und RPA. Damit einher geht die Neuausrichtung der Vertriebsaktivitäten, die einerseits Kontinentaleuropa West (Spanien, Portugal, Italien, Frankreich und Benelux) und andererseits die DACH-Region und Osteuropa (Polen, Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn und Tschechien) umfassen.

  • Umsätze durch Produktmarketing fördern

    Die CRM-Anbieterin SugarCRM gab bekannt, dass Volker Hildebrand künftig das weltweite Produktmarketing des Unternehmens verantworten wird. Als neuer Senior Vice President of Product Marketing wird Hildebrand die strategische Richtung vorgeben und dazu beitragen, das Umsatzwachstum durch Produktmarketing zu fördern. Als wichtiger Markenbotschafter gehört zudem zu seinen Aufgaben, SugarCRM als die CRM-Plattform positionieren, die schwierige Aufgaben vereinfacht, indem sie blinde Flecken, repetitive Tätigkeiten und Hindernisse bei der Arbeit von Vertriebs-, Marketing- und Service-Teams beseitigt.

  • Wachstumskurs von Cloudflight vorantreiben

    Cloudflight, ein Softwareentwicklungs- und IT-Beratungsunternehmen, komplettiert mit der Berufung von Dr. Roger E. Kehl als neuen CEO zum 1. Oktober 2021 die Unternehmensführung. Zusammen mit dem ebenfalls neu berufenen CFO Christoph Oberhaus und dem Geschäftsführer Jörn Petereit, COO und Mitglied des Bitkom-Vorstands, wird die neue Geschäftsführung den bereits erfolgreich eingeleiteten Wachstumskurs von Cloudflight als Expertin für Individualsoftware, Cloud Native und Künstliche Intelligenz weiter vorantreiben. Der erfahrene Branchenkenner Kehl war zuletzt Mitglied des Executive Management Boards Central Europe beim IT-Dienstleister Atos und verantwortete in dieser Position den Bereich Manufacturing. Davor war er globaler CIO bei der Festo SE & Co. KG sowie in weiteren unterschiedlichen Führungsfunktionen bei internationalen Unternehmen wie Siemens und debis erfolgreich tätig. "Cloudflight hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Entwicklung gezeigt und ich freue mich darauf, den zukünftigen Kurs des Unternehmens aktiv mitzugestalten", so Dr. Roger E. Kehl zu seiner neuen Aufgabe.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen