- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Markt » Tipps und Hinweise

Tipps und Hinweise


Im Überblick

  • In Multi-Cloud-Zeiten zählt Expertise

    Verschiedene Cloud-Dienste zu einer ganzheitlichen Lösung zu kombinieren, kann für Unternehmen entscheidende Wettbewerbsvorteile bringen. "Wichtig dafür ist, dass Firmen solche Multi-Cloud- und Hybrid-Cloud-Lösungen einwandfrei beherrschen", sagt Christian Werner, CEO der Logicalis Group in Deutschland. Der internationale Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services investiert momentan umfassend im Cloud-Umfeld, um Unternehmen hier in ihrer Strategie zu unterstützen. "Oft verschenken Unternehmen beim komplexen Thema Cloud viel Potenzial, weil es ihnen an eigenen Ressourcen und Know-how fehlt", so Werner. Auf Basis starker Partnerschaften mit zum Beispiel Cisco, Microsoft und Oracle kann Logicalis Unternehmen bei der Planung und dem Zusammenspiel unterschiedlicher Cloud Computing-Dienste umfassend unterstützen.


- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Inhalte


20.03.20 - Zusammenspiel von Business Process Outsourcing und Software-Automatisierung

20.03.20 - Das Thema Outsourcing gewinnt besonders für Unternehmen in der Energiebranche an strategischer Bedeutung

24.03.20 - Weitreichende Folgen für Unternehmen und Nutzer: Fehler in öffentlichen Clouds

25.03.20 - Tipps für die Aufbewahrung von Daten in der Cloud

31.03.20 - Warum Unternehmen mit dem Ende des Supports für Windows 7 schon mit einem Fuß in der Daten-Wolke stehen und wie man richtig mit ihr startet

08.04.20 - Cloud, Microservices und DevOps versprechen heute eine hohe Agilität, aber dennoch bleibt ein realistischer Zeitrahmen immer noch entscheidend für den Projekterfolg

23.04.20 - Bei der Einführung von DevOps stehen Unternehmen allerdings vor einigen, allen voran organisatorischen Herausforderungen

28.04.20 - Drei Fehler, die man bei der Modernisierung von Business-Intelligence-Lösungen vermeiden sollte

05.05.20 - Private, Public oder Hybrid Cloud: Wenn Sie eine Migration in die Cloud erwägen, sollten Sie nicht mit den technologischen Anforderungen starten

14.05.20 - Vorteile von traditionellem Cloud- und Edge-Computing: In IoT-Projekten haben es Unternehmen häufig mit unstrukturierten Daten zu tun

15.05.20 - "State of Customer Engagement Report": Diese fünf Trends in der Kundenkommunikation sollten Unternehmen auf der Rechnung haben

18.05.20 - APIs als Schwachstellen: In einer Microservices-Architektur erfolgt die operative Kommunikation zwischen den verschiedenen Werkzeugen und Diensten über APIs

28.05.20 - Cloud und Cloud-native: Der Unterschied ist gravierend

28.05.20 - Fünf entscheidende Erfolgsfaktoren für einen effizienten und sicheren Dateiaustausch in Unternehmen

29.05.20 - Cloud, KI und Maschinelles Lernen sind neue Schlüsseltechnologien

03.06.20 - Wer darf auf welche Informationen in der Cloud zugreifen?

10.06.20 - Supply Chain Management der Zukunft: Auf diese Trends und Technologien sollten Unternehmen in Sachen Lieferkette bereits heute vermehrt achten

15.06.20 - Worauf Unternehmen beim Remote-Zugriff achten müssen

16.06.20 - Wie Pandemien aktuelle Disaster Recovery-Strategien beeinflussen und den Weg zum ultimativen DR-Rechenzentrum ebnen - der Cloud

17.06.20 - So lassen sich Cloud-Transformation und Firmenwachstum beschleunigen

17.06.20 - Von diesen fünf Mythen sollten Sie sich nicht beirren lassen

17.06.20 - Sophos gibt Unternehmen Tipps zum Schutz von Daten in der Cloud

18.06.20 - Arbeiten in der Cloud macht Zugriff einfach, aber die Sicherheit sollte höchste Priorität haben

22.06.20 - Bei der Wahl eines Cloud- oder Hosting-Anbieters gilt es Vieles zu beachten

23.06.20 - Empfehlungen, wie Home Office in großem Stil durch effektives ITSM zum Erfolg wird

29.06.20 - Die Entscheidung für oder gegen eine Datenbanktechnologie hängt zuallererst von den Anwendungsszenarien ab

10.07.20 - Cloud Computing etablieren und Daten dezentral verwalten

13.07.20 - Für den Wettbewerb wappnen: So lassen sich Cloud-Transformation und Firmenwachstum beschleunigen

14.07.20 - Vier Pfeiler für Business Continuity in Zeiten der Krise

17.07.20 - Cloud Account Hijacking: Best Practices gegen Kontenmissbrauch durch Cyberkriminelle

24.07.20 - Im ersten Quartal 2020 haben neun Millionen Arbeitnehmer erstmals von Zuhause aus gearbeitet

28.07.20 - Fünf Handlungsempfehlungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen IT-Strategie

28.07.20 - So werden Datenbanken fit für die Cloud: Best Practices für die Migration

29.07.20 - Wechsel zum Remote Working: Sieben Schritte für einen sicheren Umstieg

30.07.20 - Fünf Veränderungen, die Unternehmen auch nach der COVID-19-Pandemie-Krise beherzigen sollten

30.07.20 - Wie geht Homeoffice richtig? Best Practices für Managed Service Provider

30.07.20 - Public Cloud ohne Risiken: Vier Tipps für Datensicherheit

05.08.20 - Zuverlässige Datensicherung: Bildungseinrichtungen sollten sich nicht bedingungslos auf die Cloud verlassen

13.08.20 - Hosting und Colocation:Egal ob es um Hosting geht oder das Auslagern der eigenen Hardware in eine Colocation. Die erste Frage von Kunden lautet immer: Wie sicher ist es, eigene Daten in fremde Hände zu geben

01.09.20 - Erste Schritte zur Netzwerk- und Sicherheitsarchitektur

07.09.20 - Studie belegt: Nur 5 Prozent der Unternehmen nutzen die Vorteile eines konsistenten Cloud-Managements

07.09.20 - Fünf Tipps, um IT-Security-Prozesse am besten auszulagern

10.09.20 - Vier Tipps für die Kostenoptimierung von auf Amazon EC2 laufenden Cloud-Lösungen

15.09.20 - Bei der Konzeption einer Hybrid-Cloud-Umgebung muss ein Unternehmen zunächst festlegen, welche Bereiche weiter On-premise betrieben werden und welche Anwendungen in die Cloud verlagert werden

16.09.20 - Der Schutz von administrativen Zugangsdaten und API-Schlüsseln ist für die Cloud-Nutzung unverzichtbar

17.09.20 - Drei Schritte zur Vermeidung von Problemen bei der Technologiemigration

22.09.20 - Was geht und was geht nicht in der Welt der Wolken

23.09.20 - Mitarbeiterverhalten als Risiko: Wie sich Daten in Cloud Computing-Anwendungen sichern lassen

28.09.20 - Fahrplan in die Cloud: Fünf Tipps für eine reibungslose Datenbank-Migration

01.10.20 - Eine fragmentierte Cloud-Strategie kann zu erheblichem Mehraufwand bei der Konfiguration, Bereitstellung und Skalierung von Anwendungen führen

12.10.20 - Cloud-basierte Anwendungen bieten Vorteile – sie sind jedoch nicht immun gegen Phishing-Angriffe, Ransomware, Anwendungsfehlern oder bösartige Insiderbedrohungen

13.10.20 - Umfrage zeigt: 86 Prozent der IT-Experten in EMEA erwarten einen Anstieg der SaaS-Anwendungen in Unternehmen innerhalb der nächsten 18 Monate

14.10.20 - Die (erste) Ruhe nach dem Sturm nutzen: Sophos-Checkup für die Cloud-Sicherheit in Unternehmen

19.10.20 - In der Cloud operiert das intelligente System eCapture-as-a-Service von BCT rund um die Uhr und verarbeitet alle eingehenden Rechnungen

21.10.20 -Ressourcen in einer hybriden Cloud-Architektur besser nutzen

22.10.20 - Mit wachsenden Software-as-a-Service (SaaS)-Angeboten verlagern Unternehmen aller Branchen zunehmend ihre Messaging- und Collaboration-Workloads in die Cloud

23.10.20 - Cyber-Kriminelle machen sich die Funktionen der Google Cloud-Plattform zu Nutze, um ihre Phishing-Kampagnen voranzutreiben und Konto-Daten zu erbeuten

23.10.20 - Vier Security-Ansätze für die Cloud verbessern Datenschutz und Datensicherheit

03.11.20 - Autonomous Computing: Vier Wegweiser zur selbststeuernden Datenverarbeitung

05.11.20 - Mit sieben Schritten sicher in die Wolke - Best Practices für die Cloud Security

13.11.20 - Fünf universelle Gründe für die Bereitstellung von Software-as-a-Service (SaaS)

16.11.20 - Fünf Wege zum Aufbau widerstandsfähigerer Lieferketten

16.11.20 - Vier Tipps für die Kostenoptimierung von auf Amazon EC2 laufenden Cloud Computing-Lösungen

23.11.20 - Ist es an der Zeit, das DR-Rechenzentrum abzuschalten?

27.11.20 - Security-as-a-Service: Abhilfe bei Fachkräftemangel und knappen Budgets

02.12.20 - Datenschätze in den Wolken: Best Practices für Cloud Data Warehouses

03.12.20 - Security-as-a-Service: Abhilfe bei Fachkräftemangel und knappen Budgets

08.12.20 - Smarte Personalabteilung - Cloud statt Aktenschrank

07.01.21 - Syntax veröffentlicht Leitfaden für den erfolgreichen Weg in die Public Cloud

08.01.21 - Cyber-Versicherungen sind auf dem Vormarsch: Weshalb sichere Cloud-Speicher nun noch wichtiger sind

20.01.21 - Fünf Tipps, um Kostenvorteile der Hybrid Cloud besser auszuschöpfen

21.01.21 - Gängige Vorbehalte gegen Digitalisierungsinitiativen in Unternehmen

22.01.21 - Viele Sicherheitsbedürfnisse in Cloud-Umgebungen ergeben sich aus einem Mangel an Übersicht

22.01.21 - Nicht jede Cloud ist automatisch sicher – sie muss sicher gemacht werden

28.01.21 - Ausufernden Cloud-Kosten mit Kostenoptimierung entgegentreten

12.02.21 - Business Intelligence für mehr Effizienz – auch in komplexen Multi-Cloud-Umgebungen

26.02.21 - Grundsätzlich besteht tatsächlich die Gefahr, dass Unternehmen in Abhängigkeit von einem Cloud-Anbieter geraten

26.02.21 - Internet of Things: Die Risiken und Nebenwirkungen von Cloud Computing

16.03.21 - Schlüsselrolle von Daten und wie Unternehmen sie besser nutzen können

25.03.21 - Nutzung von Cloud-Diensten gleichbedeutend mit Hoheitsverlust und Abhängigkeit von den Providern (Vendor Lock-in)?

07.04.21 - Drei Gründe, warum sich CX für die IT auszahlt

08.04.21 - Cloud-Security ohne Sorgen: Um den Datenaustausch über die Cloud sicher zu gestalten, muss sie vor dem unberechtigten Zugriff Dritter geschützt werden

19.04.21 - Wie lässt sich in der Enterprise Data Cloud die Datensicherheit aufrechterhalten?

28.04.21 - Warum ERP aus der Cloud immer mehr Mittelständler begeistert

04.05.21 - Viele Unternehmen haben heute kritische Daten in der Cloud gespeichert

05.05.21 - Die vierte industrielle Revolution beginnt mit dem Netzwerk

05.05.21 - Unternehmen benötigen anbieterübergreifende Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Cloud Computing-Strategien

Meldungen: Tipps und Hinweise

  • Industrie 4.0 und Software-defined WAN

    Die Cloud- und Edge-Technologien sowie die Verbreitung von IoT-Geräten stellen einen großen Schritt in Richtung Smart Factories in der Fertigungstechnik dar. Smart Factories verlassen sich auf autonome Geräte, die einen konstanten Datenstrom aus vernetzten Betriebs- und Produktionssystemen erzeugen und interpretieren. Die Geräte dieses Systems lernen und passen sich selbstständig an neue Anforderungen an. Dabei kommunizieren sie sowohl über den Netzwerk-Edge als auch in die Cloud. Die Bedeutung dieses Übergangs wird dadurch unterstrichen, dass die Veränderungen, die diese technologische Entwicklung mit sich bringt, als so dramatisch angesehen werden, dass sie als Industrie 4.0 oder die "vierte industrielle Revolution" angekündigt wurden.

  • Das Zero-Trust-Security-Modell

    Mit der steigenden Bedrohungslandschaft und erhöhten Anforderungen an die Datensicherheit hat das Zero-Trust-Security-Modell bei Unternehmen deutlich an Popularität gewonnen. Die meisten traditionellen Ansätze der Netzwerksicherheit konzentrieren sich auf starke Schutzmaßnahmen gegen unerlaubten Zugang. Deren tendenzielle Schwäche ist jedoch das Vertrauen, welches User und Entitäten automatisch genießen, sobald sie sich im Netzwerk befinden. Denn gelingt es Cyberkriminellen, sich Zugang zum Netzwerk zu verschaffen, gibt es oft sehr wenig, was sie daran hindert, sich dort frei zu bewegen und sensible Daten hinauszuschleusen. Das Zero-Trust-Konzept schlägt deshalb vor, dass der gesamte Zugriff blockiert bleiben sollte, bis das Netzwerk den Benutzer verifiziert und den Grund für seinen Aufenthalt im Netzwerk bestätigt hat.

  • ERP: Acht Gründe für den Umstieg

    Viele Entscheider im Mittelstand tun sich noch immer schwer, ihr ERP-System auf den Cloud-Betrieb umzustellen. Individuelle Fragen in Bezug auf Sicherheit, Kontrolle und Kosten lassen manche noch zögern, sich konkret mit ERP aus der Cloud auseinanderzusetzen. Dabei spricht einiges dafür: Der ERP-Hersteller proAlpha kennt die acht wichtigsten Gründe, die mittelständische Unternehmen für ERP aus der Cloud begeistern: Beim Umzug in die Cloud können betriebsspezifische Erweiterungen am ERP-Standardsystem problemlos übernommen werden. Das erlaubt es, Geschäftsprozesse im Unternehmen adäquat abzubilden. Zudem lässt sich ERP aus der Cloud meist schneller implementieren als eine On-Premises-Lösung, da es auf einer vorhandenen Infrastruktur aufbaut.

  • Enterprise Data Cloud aufbauen

    Unternehmen sehen sich nach wie vor mit der Aufgabe konfrontiert, sensible Daten zu identifizieren und zu klassifizieren, um sich im Rahmen des Datenschutzes abzusichern. Bei Verstößen gegen diese Regelungen drohen hohe Bußgelder. Im Jahr 2020 wurden laut DLA Piper 159 Millionen Euro an Bußgeld wegen Verstößen gegen die DSGVO verhängt - über 40 Prozent mehr als in den Monaten seit Inkrafttreten der Verordnung. Dazu kommt, dass im Corona-Jahr die Menge der Daten, die erzeugt werden, stark angestiegen ist. Dazu trägt der Zuwachs an Home Office-Arbeitsplätzen ebenso bei wie die deutliche Zunahme an Video-Konferenzen. Auch durch den Click-and-Collect-Ansatz werden deutlich mehr Daten generiert als beispielsweise durch Kunden, die direkt im Geschäft vor Ort einkaufen. Hier werden kontinuierlich Daten generiert, die alle verwaltet werden müssen. Gleichzeitig steigen die Risiken in Bezug auf die Datensicherheit, denn die Informationen gelangen auf private Endgeräte in eine potenziell unsichere Umgebung, die außerhalb der Unternehmensnetzwerke liegt.

  • Wie die sichere Nutzung der Cloud funktioniert

    Cloud Computing-Services sind längst gängig - im privaten sowie im geschäftlichen Bereich. Auch wenn die Implementierung von Cloud-Diensten in Unternehmen in Deutschland zögerlicher voranschreitet als in anderen Ländern, gibt es auch hier mittlerweile große Fortschritte bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Mitarbeiter und IT-Abteilungen profitieren in vielen Fällen bereits von mehr Flexibilität durch Cloud-Services bei der Datenverarbeitung und -speicherung. So ergibt sich nicht nur ein Leistungsvorteil durch die individuellen Nutzungsmöglichkeiten, sondern auch ein Kostenvorteil dank der Pay-as-you-go-Kostenabrechnung, also einer Anpassung der Zahlungshöhe an den jeweils in Anspruch genommenen Leistungsumfang. Meist fallen dadurch weitaus geringere Kosten an als bei klassischen Hardware-Lösungen. Allerdings fürchten Unternehmer nach wie vor, dass Archivierung, E-Mail- und Dokumentenmanagement über die Cloud nicht sicher genug sind. Robert Rios, Geschäftsführer der RioMar GmbH, erklärt, welche Faktoren die Datenwolken der Kunden vor Hackern schützen und wie sichere Cloud-Nutzung gelingt.

  • Cloud-basiertes SAP Customer Experience

    Das Unternehmen technologisch vorantreiben und gleichzeitig mit starkem Kostendruck leben: CIOs müssen trotz Digitalisierungseuphorie immer darauf achten, dass sich Projekte schnell bezahlt machen. Die Integration von Customer Experience (CX)-Lösungen kann mit der richtigen Strategie dabei helfen, dass IT-Ressourcen nachhaltig besser eingesetzt werden können. Sybit nennt drei Gründe, warum - und widmet dem Thema ein virtuelles Expertenforum Ende Februar. Viele CIOs finden sich im Jahr 2021 in einer äußerst herausfordernden Situation wieder: Auf der einen Seite liegt es an ihnen, technologische Innovationen voranzutreiben, um dem rasanten Wandel in Gesellschaft und Märkten Rechnung zu tragen. Auf der anderen Seite treffen sie oft auf verkrustete, interne Silostrukturen und vor allem auf Budgets, die auch in diesem Jahr nicht in den Himmel schießen. Zwar hat Capgemini in der IT-Trends Studie 2021 herausgefunden, dass 87 Prozent aller Behörden und Unternehmen im Jahr 2021 stärker in die Digitalisierung investieren möchten. Aber die Prioritäten zwei und drei sind: Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung. Für die IT heißt das: jedes Projekt darf nicht nur hypothetische Wachstumsziele haben, sondern muss konkrete Ergebnisse zeigen.

  • Die vier häufigsten Cloud-Mythen

    Die Akzeptanz von Public-Cloud-Services leidet unter einer Reihe von Ängsten und Bedenken. CGI nimmt die hartnäckigsten Ressentiments unter die Lupe und prüft, wie valide sie sind und wie sie überwunden werden können. Die Vorbehalte gegen die Cloud sind so alt wie das Cloud Computing selbst. Auch nach zwanzig Jahren stößt die Nutzung von Cloud Computing-Anwendungen wie Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) immer noch auf diffuse Ängste und Ablehnung. Das betrifft Unternehmen und deren Mitarbeiter gleichermaßen wie Partner und Kunden.

  • Unternehmen brauchen eine solide Datenkultur

    Vom Einkauf über die interne Logistik bis hin zum Marketing oder in der Produktion - alle Geschäftsbereiche stehen vor der großen Herausforderung, immer größere komplexe Datenmengen zu sammeln und diese auf sinnvolle Weise zu verwerten. Datenanalyse wird in den Köpfen vieler CIOs so zur aufwendigen Investition, deren Früchte man erst spät ernten kann. Dabei verkennen viele Unternehmen, dass Daten ihnen nicht nur helfen können, Prozesse signifikant zu vereinfachen und gewinnbringender zu arbeiten, sondern auch ihre Kunden besser zu verstehen - ein Faktor, der nie so erfolgsentscheidend war wie heute. Peter Stadler, Acting VP Central Europe bei Teradata, ist überzeugt, dass die Fähigkeit, Daten für Unternehmensentscheidungen auszuwerten, ein Schlüssel zum Erfolg von deutschen und österreichischen Unternehmen ist. Im Folgenden erklärt er, wie Unternehmen beginnen können, echten Mehrwert aus ihren Daten zu schöpfen, um auch in Zukunft zu bestehen.

  • Bedrohungen für die Datensicherheit

    Das Internet of Things (IoT) setzt niedrige Latenzzeiten und eine sichere Datenübertragung voraus. Herkömmliches Cloud Computing ist aufgrund seiner zentralisierten Struktur allerdings anfällig. Opengear, Anbieter von Out-of-Band-Managementlösungen zum Schutz kritischer Infrastrukturen, erklärt, welche Gefahren hier lauern können. Medizinische Geräte, Industrierobotik oder autonome Fahrzeuge. Die Zahl der mit dem Internet verbundenen Geräte wächst täglich und ein Ende ist nicht in Sicht. Neben den vielen Vorteilen, die diese zunehmende Vernetzung mit sich bringt, stellt IoT Unternehmen aber auch vor einige Herausforderungen. Gerade wenn sie wegen der Einfachheit und schnellen Skalierbarkeit einen Teil ihrer Daten in die Cloud verlagern. Denn bei herkömmlichen Cloud-Architekturen wird die Datenverarbeitung in riesigen Rechenzentren zentralisiert. Dadurch kommt es in drei Punkten zu erheblichen Nachteilen.

  • Was an den Mythen über die Cloud dran ist

    Kostengünstig, aber datenschutztechnisch heikel: Über die Cloud existieren zahlreiche Mythen. IT-Dienstleister Avision klopft fünf gängige davon ab und zeigt auf, was an ihnen dran ist. Viele Unternehmen spielen mit dem Gedanken, Anwendungen künftig in der Cloud zu betreiben. Dabei sind sie mit zahlreichen Mythen konfrontiert, die sich rund um die Cloud ranken. Der auf Software Revival spezialisierte IT-Dienstleister Avision klärt auf, was es mit fünf weit verbreiteten Cloud-Mythen auf sich hat. Jede Cloud basiert auf Hardware, die betrieben werden muss. Außerdem wollen die Anbieter Geld verdienen und haben nichts zu verschenken. Deshalb ist es nicht per se kostengünstiger, eine Anwendung in der Cloud zu betreiben. Die Migration in die Cloud ist aus Kostensicht meist nur dann sinnvoll, wenn auch wirklich alle Cloud-spezifischen Stärken wie etwa Skalierbarkeit genutzt werden. Ansonsten kommen Alternativen wie etwa die Migration auf modernere Server oder virtuelle Systeme im eigenen Rechenzentrum in aller Regel günstiger.